Schönheit & Körperpflege

Wie du deine Hautpflegeroutine an jede Jahreszeit anpasst

Deine Hautpflegeroutine kann noch kraftvoller werden, wenn du sie an jede Jahreszeit anpasst – egal, ob es sich um eine neue Lebensphase oder um das ganze Jahr handelt. Die Veränderungen in der Zeit, die du draußen verbringst, die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und die Sonneneinstrahlung können sich alle auf unterschiedliche Weise auf deine Haut auswirken.

Finde heraus, wie du deine Routine anpassen kannst, um zu jeder Jahreszeit eine strahlende Haut zu haben. Bookmarke diesen Blog und nutze ihn das ganze Jahr über.

FRÜHLING

1.     Entrümple deinen Vorrat

Die meisten Hautpflegeprodukte haben ein Verfallsdatum. Potente Wirkstoffe können an der Luft oder nach Ablauf des Verfallsdatums an Wirkung verlieren. Nimm dir einen Moment Zeit, um alle abgelaufenen Produkte zu entsorgen.

Bei Produkten, die noch nicht abgelaufen sind, solltest du daran denken, dass die Öle in deinen Fingerspitzen die Produkte verunreinigen können. Wir empfehlen daher, einen sauberen Applikator zu verwenden, anstatt deine Finger in den Behälter zu tauchen. Sowohl die Lucim™ Schutzcreme für den Tag als auch die Regenerierende Nachtcreme enthalten einen kleinen Applikator in der Verpackung, damit du nicht die ganze Charge verdirbst.

Vergewissere dich, dass du auch alle anderen Schönheitsprodukte wie Waschlappen, Schwämme und Make-up-Pinsel auswäschst. Diese Produkte können Schimmel, Hefepilze und Bakterien beherbergen, die deine Haut reizen und Ausbrüche oder sogar Infektionen verursachen können.

2.     Regelmäßiges Peeling

Während des kalten Winterwetters kann ein regelmäßiges Peeling deine Haut weiter austrocknen. Sobald die Temperaturen jedoch steigen, solltest du das Lucim Reinigungspeeling in dein tägliches Pflegeprogramm aufnehmen. Durch die zusätzliche Feuchtigkeit und die höheren Temperaturen kann deine Haut Säuren und andere starke Wirkstoffe besser vertragen.

Bringe stumpfe Winterhaut mit zwei Peelingsitzungen pro Woche zum Strahlen. Die Kaolin- und Bentonit-Tonerde reinigt und gleicht aus, während Fruchtenzyme, Jojoba-Perlen und Milchsäure die Haut sanft peelen und abgestorbene Hautzellen entfernen. Das Ergebnis ist ein seidig glatter, strahlender Teint.

3.     Klar bleiben

Einen klaren Teint zu bewahren, kann schwierig werden, wenn die Tage wärmer und feuchter werden. Am besten hältst du deine Haut mit einem sanften Gesichtswasser im Gleichgewicht, egal wie das Wetter wird. Der Lucim Angereicherte Toner ist voll von beruhigenden Antioxidantien und natürlichen Inhaltsstoffen, die deine Haut klarer aussehen lassen, ohne unerwünschte Ausbrüche, Rötungen oder Irritationen.

SOMMER

1.     Sonnenschutz auftragen

Es ist ganz einfach. Wir alle brauchen Sonnenschutzmittel, um uns vor schädlichen UVA- und UVB-Strahlen zu schützen, selbst an bewölkten Tagen, denn die Schäden durch Sonneneinstrahlung gehen weit über einen Hummer-Rotbrand hinaus. Auch Haut, die nicht sonnenverbrannt aussieht, kann durch die Sonne geschädigt werden, was zu einem Verlust von Elastin und Kollagen und schließlich zu vorzeitiger Hautalterung führt. Es ist zwar wichtig, das ganze Jahr über Sonnenschutz zu verwenden, aber im Sommer ist es besonders wichtig.

Entscheide dich für einen mineralischen Sonnen-schutz mit breitem Schutzspektrum, wie den Lucim Mineralischer Sonnenschutz LSF 30. Die Formel ist leicht und fettet nicht, so dass du sie problemlos den ganzen Tag lang tragen kannst. Vergiss auch nicht, ihn immer wieder aufzutragen!

2.     Antioxidantien hinzufügen

Wir lieben es, einen guten Sonnenhut zu tragen, aber wenn du ihn und den Sonnenschutz ergänzen willst, sind Antioxidantien deine Verbündeten. Die UV-Strahlen der Sonne können das Kollagen und Elastin deiner Haut abbauen und so vorzeitige Alterserscheinungen und sonnenbedingte Hautpigmentierung (auch Sonnenflecken genannt) verursachen. Antioxidantien können deine Haut vor Sonnenschäden schützen und dir helfen, dein jugendliches Aussehen zu bewahren:

Das Lucim Total Gesichtsserum und die Schutzcreme für den Tag enthalten Vitamin C, das als kraftvolles Antioxidans wirkt, und unser innovatives Serum enthält die Kakadupflaume, die weltweit konzentrierteste Quelle für Vitamin C. Nimm sie in deine Morgenroutine auf!

 

3.     Weniger Feuchtigkeitscreme

An sonnigen Sommertagen musst du deine Haut nicht so stark mit Feuchtigkeitspflege eincremen, um sie geschmeidig zu halten. Wenn du deine Haut zu dick eincremst, fühlt sie sich oft klebrig und fettig an. Verwende die Lucim Schutzcreme für den Tag und die Regenerierende Nachtcreme regelmäßig, aber trage eine dünnere Schicht auf.

HERBST

1.     Bleib beim Duschen

Wenn das Wetter abkühlt, steigt auch die Lust auf lange, heiße Bäder. Das kann zwar Stress abbauen, aber die Zeit in der Wanne oder sogar eine lange Dusche kann deiner Haut ihre natürliche Feuchtigkeit entziehen und zu trockener, juckender Haut führen. Versuche, deine Dusche kurz und lauwarm zu halten, um deine natürliche Barriere aufrechtzuerhalten. Das ist auch besser für die Umwelt!

2.     Mehr Schichten als Herbstmode

So wie du nach deinem Lieblingsschal greifst, solltest du auch deine Hautpflegeprodukte in Schichten auftragen. Wenn das Wetter abkühlt, braucht deine Haut zusätzlichen Schutz, um nicht auszutrocknen. Außerdem kannst du mit einer Schicht mehrere Hautprobleme in einer einzigen Routine behandeln.

Wenn du Produkte in Schichten aufträgst, versuche, sie von der leichtesten zur schwersten Schicht aufzutragen – zuerst den Toner, dann die Seren und zuletzt die Feuchtigkeitspflege und Cremes.

3.     Reduziere das Peeling

Fahle Haut kommt in den kälteren Monaten häufiger vor. Ein Peeling kann deinen Teint zwar aufhellen, aber wenn du es übertreibst, kann es die natürliche Barriere deiner Haut stören und zu Trockenheit und Irritationen führen.

Das Lucim Reinigungspeeling ist dein perfekter Begleiter, um deine Haut im Herbst und Winter strahlend schön zu halten. Reduziere die Häufigkeit der Anwendung von zweimal pro Woche auf einmal pro Woche während der kälteren Jahreszeit, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

WINTER

1.     Verdopple deinen täglichen Schutz

Der Winter ist bekannt dafür, dass deine Haut trocken, rissig und schuppig wird. Mildere die Schäden, die das kalte Wetter verursacht, mit einer dickeren Schicht Feuchtigkeitscreme, damit deine Haut den ganzen Tag über geschützt ist.

2.     Nimm gesunde Fette zu dir

Deine Haut muss im Winter so viel Feuchtigkeit wie möglich speichern, und deine Ernährung kann sie dabei unterstützen. Was du isst, kann deine Haut von innen heraus stark beeinflussen. Beginne mit Nutrifii Omega-Q®, einer einzigartigen Mischung aus essentiellen Omega-Fettsäuren und Coenzym Q10. Vergiss nicht, auch einige gesunde, fetthaltige Lebensmittel auf deinen Speiseplan zu setzen.

Hier sind unsere Favoriten:

  • Avocado
  • Fetter Fisch (wie Thunfisch, Lachs und Schwertfisch)
  • Oliven
  • Nüsse und Samen
  • Kokosnussöl

3.     Achte weiterhin auf den Sonnenschutz

Auch wenn du dich im Winter weniger im Freien aufhältst, bedeutet das nicht, dass die schädlichen Auswirkungen der Sonne ganz verschwinden. Einer der größten Fehler bei der Hautpflege im Winter ist der Verzicht auf die tägliche Anwendung von Sonnenschutzmitteln, denn die Haut kann das ganze Jahr über durch UV-Strahlen geschädigt werden. Der Lucim Mineralische Sonnenschutz wirkt wie ein natürlicher Schutzschild und ist zudem auf mineralischer Basis, was bedeutet, dass er leichter und atmungsaktiver ist als herkömmliche Sonnenschutzmittel.

You Might Also Like